Folgende Methoden werden angeboten:

1. Schleierinjektion

Die Bauteile erhalten über eine Acrylat-Gel-Injektion in das anstehende Erdreich eine nachträgliche Flächenabdichtung. Der flächige Gel-Schleier erfüllt höchste Ansprüche an Verformungen und verhindert zuverlässig weiteres Eindringen von Feuchtigkeit.

Einsatzgebiete:

  • Nachträgliches Abdichten von Bewegungsfugen,
  • Flächen und Ankerköpfen bei Spundwänden

2. Horizontalsperre

Durch nachträgliches horizontales Abdichten wird das kapillare Aufsteigen von Feuchtigkeit im Mauerwerk verhindert. Der injizierte Kunstharz durchdringt die Lagerfugen und bildet eine horizontale Sperrschicht.

Einsatzgebiete:

  • Horizontalsperre im Mauerwerk

3. Risseverpressung

Über eingebaute Verpresspacker wird Kunstharz gezielt in die Risse und Hohlräume injiziert. Druck– und zugbelastete Bauteile können kraftschlüssig verbunden und abgedichtet werden.

Einsatzgebiete:

  • Abdichtung von Bauteilen
  • Schutz des Bauwerks gegen Eindringen von Schadstoffen durch Risse

Hans Holzner
Baugesellschaft mbH

Innlände 20
83022 Rosenheim
info(at)hans-holzner.de
Tel. +49 8031 3901-20
Fax +49 8031 3901-700

Katrin Jarmer
Sekretariat Geschäftsleitung
katrin.stein(at)hans-holzner.de

Claudia Hess
Kaufmännische Leitung
claudia.hess(at)hans-holzner.de

Johann Staffner
Geschäftsführer
johann.staffner(at)hans-holzner.de